Bambus Fargesia

Bambus Fargesia

Gartenpflanzen | 02 Februar 2021

Für einen asiatischen Look oder einfach mehr Grün im Garten: der Bambus Fargesia. Es ist die bekannteste Art von nicht-wucherndem Bambus. Perfekt also als Hecke für den Garten!

Ein Garten voll grüner Gräser

Bambus gehört zur Familie der Gräser, der Poaceae. Dennoch ist Bambus kein gewöhnliches Gras. Im Gegensatz zu anderen Gräsern sind die Stängel hohl. Darüber hinaus sind Bambusarten wegen ihrer außergewöhnlichen Länge beliebt. Es gibt viele verschiedene Bambusarten. Die häufigsten Bambusarten im Garten gehören zur Gattung der Fargesia. Dies liegt daran, dass Fargesias nicht wuchern. Dies bedeutet, dass sich die Pflanze nicht im gesamten Garten ausbreitet. Die Arten dieser Gattung bleiben relativ klein und breiten sich nur langsam aus. Dies im Gegensatz zu den Arten der anderen Bambusgattungen, die schnell wuchern. Die Fargesia ist im Sommer und Winter immergrün.

Bambus als Hecke pflanzen

Bambus darf überall im Garten stehen. Einige Sorten eignen sich sogar für das Anpflanzen in Töpfen. Dennoch eignet sich der Bambus Fargesia vor allem als Heckenpflanze. Dies ist auf die beträchtliche Höhe und schöne Fülle zurückzuführen, die die Pflanze erreichen kann. Die Fargesia selbst mag alle Orte im Garten. Der Boden, in den die Gartenpflanze gepflanzt wird, muss immer leicht feucht bleiben. Darüber hinaus mag die Gartenpflanze einen sonnigen Standort. Graben Sie einen großen Graben, in den die Pflanzen gestellt werden. Stellen Sie die Wurzelballen der Pflanzen mit einem Abstand von etwa 30 bis 40 Zentimetern zwischen den Pflanzen in den Graben. Füllen Sie das Loch mit frischer Blumenerde auf und geben Sie sofort Wasser.

Der Bambus Fargesia wächst durch neue Triebe. Die Pflanze entwickelt jedes Jahr neue Triebe. Diese wachsen aus dem Boden durch die Pflanze hinauf. Die Pflanze wächst daher nur in die Höhe und wird etwas voller. Sie wird sich jedoch nicht in andere Richtungen ausbreiten. Bei einer Länge von ca. 3 Metern hört die Pflanze auf zu wachsen und wird nur noch voller. In die Breite wächst die Fargesia etwa auf 80 bis 100 cm. Kurz gesagt, eine schöne vollgrüne Heckenpflanze!

Die Pflege der Fargesia

Die Fargesia ist eine pflegeleichte Pflanze. Die Pflanze hat nur geringe Anforderungen an den Bodentyp, benötigt etwa zweimal im Jahr Nahrung und ist winterfest. Die Pflanze kann daher das ganze Jahr über draußen bleiben und erfordert wenig Aufmerksamkeit. Das Wichtigste ist, dass die Bambuspflanze genug Wasser bekommt. Da die Pflanze viele Blätter hat und immer wieder neue produziert, ist sie oft sehr durstig. Die Pflanze hilft bei der Bewässerung. Die Blätter beginnen sich dann leicht zu kräuseln, um eine Verdunstung zu verhindern. Legen Sie dann einen Gartenschlauch an die Wurzeln, um die Pflanze zu bewässern.

Eine Hecke von 3 Metern ist vielleicht etwas hoch. Glücklicherweise kann die Fargesia problemlos gestutzt werden. Die beste Zeit zum Stutzen ist im Juni. Man schneidet die neuen Triebe ab und schneidet die Zweige auf die gewünschte Höhe zurück. Man kann die Pflanze auch in eine Form schneiden. Kreieren Sie zum Beispiel einen schönen Bogen in Ihrer Hecke. Haben sie keine Angst, die Pflanze zu kurz zu schneiden. Jedes Jahr erscheinen neue Triebe und die Pflanze wächst nach.

Sie möchten mehr über die Pflege von Fargesias und anderen Bambusarten wissen? Dann lesen Sie unseren Blog über die Pflege von Bambuspflanzen.

Aktuelle Artikel

Der perfekte laue Sommerabend in Ihrem Garten
So legen Sie einen zauberhaften Wüstengarten an: 6 Tipps!
Urlaub im eigenen tropischen Bali-Garten

Einkaufswagen

×

Product title

1 x 29,95 CHF

Zwischensumme

Ich möchte bestellen

Choose your country

  1. België België
  2. Belgique Belgique
  3. Deutschland Deutschland
  4. France France
  5. Nederland Nederland
  6. Österreich Österreich
  7. Schweiz Schweiz
  8. Suisse Suisse
  9. United Kingdom United Kingdom