Ein Beet anlegen: wie geht das?

Ein Beet anlegen: wie geht das?

Gartenpflanzen | 06 Januar 2021

Der Frühling steht langsam wieder vor der Tür. Jetzt ist also der perfekte Zeitpunkt, um sich auf die Pflanzsaison vorzubereiten. Man kann wieder schön in der Erde wühlen und der Natur ein wenig näher kommen. Haben Sie einen Garten und möchten verschiedene Beete mit den schönsten Blumenzwiebeln und Gartenpflanzen füllen? Dann ist es nützlich, jetzt einen Plan zu erstellen. Wir helfen Ihnen beim Anlegen und Befüllen Ihrer Beete.

Wie legt man ein Beet an?

Das Anlegen eines Beets ist eine unterhaltsame und kreative Aktivität. Und dafür brauchen Sie nicht immer einen Gartenarchitekt! Wählen Sie zuerst den Stil, der zu Ihrem Garten passt. Möchten Sie zum Beispiel Steinbeete mit Höhenunterschieden, oder bevorzugen Sie natürliche Beete? Dann können Sie bereits zwischen den Beeten unterscheiden, indem Sie eine Schicht aus Steinen, Holz oder anderem natürlichen Material hinlegen. Auch mit unseren Beetbegrenzungen können Sie ganz einfach Ihre eigenen Beete anlegen. Sie müssen nur die Abmessungen bestimmen und die Begrenzungen in den Boden bringen. Einfach und schnell ein selbst gemachtes Beet und man ist bereit für den Frühling.

Was pflanzen Sie im Frühling?

Bevor man mit der Gartenarbeit loslegt, sollte man einen Gartenplan erstellen. Lesen Sie hier, wie Sie einen Gartenplan erstellen. Beachten Sie für ein Beet bestimmte Dinge wie die Blütezeit und Ihr Budget. Viele Pflanzen und Blumen blühen nur wenige Monate. Sie können sich dafür entscheiden, Pflanzen oder Zwiebeln zu pflanzen, die nacheinander blühen, um ein dauerhaftes Ergebnis zu erzielen, oder die gleichzeitig blühen, um eine große Farbexplosion zu erzielen. Mit unseren einsatzbereiten Beetpaketen müssen Sie sich über diese Dinge nicht den Kopf zerbrechen.

Natürlich ist es auch möglich, selber verschiedene Pflanzen zu kombinieren. Die Farben sollten dann auf jeden Fall berücksichtigt werden. Um so viel Freude wie möglich an Ihrem Beet zu haben, empfehlen wir Ihnen, im Voraus sorgfältig über die Farben nachzudenken, die Sie sehen möchten. Einige Kombinationen haben einen fantastischen Effekt, während bei anderen Mischungen die Farbe verblassen kann. Wir haben einige Farbpaletten für Sie aufgelistet

  • Bunte Farben: Sie wollen ein Beet mit bunten Farben? Dann verwenden Sie vor allem Primärfarben. Mischen Sie für ein ruhigeres Beet Primärfarben mit Sekundärfarben, wie z B. Grün. Seien Sie vorsichtig mit vorherrschenden Farben wie Rot, die dominierend sein können, wenn Sie daneben auch andere Farben wählen.
  • Pastellfarben: Pastellfarben sorgen für eine weiche und angenehme Atmosphäre im Garten. Stellen Sie sicher, dass Ihr Beet unterschiedliche Pastellfarben hat, da das Beet sonst fade erscheint.
  • Dunkle Farben: Mischen Sie Pflanzen und Blumen von dunkler Farbe (wie Dunkelblau und Dunkelgrün) mit helleren Farben wie Weiß, Silbergrau, Gelb oder Orange. Auf diese Weise stechen Pflanzen mit dunklen Farben mehr heraus. Zu viel dunkle Farbe führt zu einem matten Beet.
  • Warme Farben: Für ein Beet mit warmen Farben empfehlen wir hauptsächlich Rot-, Orange- und Gelbtöne. Auf diese Weise wird Ihr Beet im Sommer strahlen.
  • Weiche Farben: Wählen Sie für ein kühles oder weicheres Beet neutralere Farben wie Weiß, Pink und Blau. Diese Farben sind weniger hart als beispielsweise Rot und Lila.

Tipp: Denken Sie daran, dass auch das Licht die Farbe beeinflusst. Bei sonnigem Wetter sehen einige Blumen besser aus als bei bewölktem Wetter.

Wenn Sie nicht wissen, was Sie diesen Frühling pflanzen möchten, lassen Sie sich von unseren Blumenzwiebeln- und Gartenpflanzen-Blogs inspirieren.

Licht beeinflusst Farben. Dunkle Blumen brauchen viel Licht, um ihr volles Potenzial auszuschöpfen. Weiße Blüten sehen an einem wolkigen Tag, im Schatten oder in der Dämmerung besser aus.

Legen Sie los

Sobald das Beet angelegt ist, können Sie mit dem angenehmen Teil beginnen… dem Bepflanzen! Es gibt auch eine Reihe von Dingen, die beim Pflanzen berücksichtigt werden müssen. Wählen Sie zum Beispiel einen sonnigen Platz für die Pflanzen und Blumen, die diesen bevorzugen. Geben Sie sehr zarten Blumen einen Platz außerhalb des Windes, an dem sie nicht umknicken werden.

Beim Pflanzen beginnen Sie immer zuerst mit der Vorbereitung der Erde. Stellen Sie sicher, dass das Unkraut entfernt wurde und der Boden gut gepflügt ist. Um die Qualität des Bodens zu verbessern, mischen Sie ihn mit frischer Blumenerde. Achten Sie genau auf die Bedürfnisse Ihrer Pflanzen. Die eine Pflanze bevorzugt einen sauren Boden, während die andere lehmigen Boden bevorzugt. Diese Informationen finden Sie immer auf dem Pflanzenetikett auf der Verpackung und auf unserer Webseite. Und dann ist es endlich so weit. Es wird bepflanzt. Graben Sie immer große Löcher für die Wurzeln oder Zwiebeln, füllen Sie die Löcher mit frischer Blumenerde und drücken Sie die Erde leicht an. Vergessen Sie niemals, nach dem Pflanzen etwas extra Wasser zu geben.

Sie möchten mit Ihren Beeten loslegen? Dann entdecken Sie unser umfangreiches Gartensortiment in unserem Webshop.

Aktuelle Artikel

Der perfekte laue Sommerabend in Ihrem Garten
So legen Sie einen zauberhaften Wüstengarten an: 6 Tipps!
Urlaub im eigenen tropischen Bali-Garten

Einkaufswagen

×

Product title

1 x 29,95 CHF

Zwischensumme

Ich möchte bestellen

Choose your country

  1. België België
  2. Belgique Belgique
  3. Deutschland Deutschland
  4. France France
  5. Nederland Nederland
  6. Österreich Österreich
  7. Schweiz Schweiz
  8. Suisse Suisse
  9. United Kingdom United Kingdom