Stutzen der Felsenbirne

Stutzen der Felsenbirne

Stutzen | 19 Mai 2021

Die Felsenbirne sorgt das ganze Jahr über für einen Farbgenuss. Die Amelanchier gibt es in Form eines Strauches oder eines kleinen Baumes. Ihre natürliche Form ist fantastisch und ändert jedes Mal die Farbe. Die Felsenbirne bekommt im Frühjahr braunrote Blätter und weiße Blüten. Sie blüht zwischen April und Mai. Nach der Blüte im Frühjahr werden die Blätter grün und die Blüten verwandeln sich in dunkle Korinthen. Diese Früchte schmecken Mensch und Tier. Im Herbst bekommen die Blätter eine schöne Herbstfarbe: gelb/orange. Mit der richtigen Pflege bleibt die Felsenbirne lange schön. Dazu gehört natürlich auch das Stutzen.

Warum muss die Amelanchier gestutzt werden?

Die Amelanchier wächst schnell und verbleibt dabei in einer natürlichen Form. Es ist daher nicht unbedingt erforderlich, den Baum zu stutzen. Es ist jedoch gut, den Strauch von Zeit zu Zeit zu verjüngen, damit er weiterhin üppig blüht. Die Felsenbirne wird auch oft beschnitten, wenn die Zweige wild zu wachsen beginnen.

Wann muss die Amelanchier gestutzt werden?

Verjüngungsschnitt im Mai

Wenn Sie nicht möchten, dass der Strauch zu groß und holzig wird, können Sie ihn nach der Blüte im Mai verjüngen. Beschneiden Sie den Strauch in ca. 3 Jahren vollständig. Schauen Sie sich den Strauch vor dem Stutzen genau an. Wählen Sie zunächst 1/3 der Zweige, verteilt über den Strauch, aus. Stutzen Sie niemals nur an der Außenseite. Verteilen Sie den Schnitt gleichmäßig und schneiden Sie 1/3 der Zweige auf ca. 40 cm (vom Boden entfernt) zurück. Am besten bis knapp über eine nach außen gerichtete Knospe zurückschneiden. Aus den Knospen wachsen wieder neue Triebe. In den folgenden 2 Jahren den Rest der Zweige kurz beschneiden, damit der gesamte Strauch verjüngt wird.

Stutzen im Herbst oder im Winter

Um aus einer kleinen Felsenbirne einen richtigen Baum zu machen, können Sie den Strauch aufasten. Dies bedeutet, dass Sie die unteren Äste entfernen, um eine echte Baumkrone zu erhalten. Tun Sie dies vorzugsweise im Herbst oder Winter. Schneiden Sie die niedrigsten Äste des Strauchs mit einem scharfen und sauberen Gartenwerkzeug. Stellen Sie sicher, dass Sie den Astkragen schonen, indem Sie die niedrigen Äste entlang des Stammes nicht glatt schneiden. Das ist besser für die Gesundheit des Baumes.

Stutzen Sie nicht, wie bei der Verjüngung, alle dicken Zweige auf einmal. Sägen Sie einen dicken Ast etwa 10 cm vom Stamm entfernt ab. Bei dünneren Ästen reichen etwa 5 cm aus. Den vom geschnittenen Ast übrig bleibenden Stumpf können Sie danach noch weiter abschneiden. Halten Sie auch dabei einen ausreichenden Abstand zum Stamm ein, um den Astkragen nicht zu beschädigen.

Darüber hinaus können Sie die Felsenbirne sowohl nach der Blüte als auch im Winter in Form bringen. Um eine schöne offene Krone zu erhalten, schneiden Sie tote Äste ein- oder zweimal im Jahr ab. Auch leicht krumme Zweige oder wilde Triebe können Sie leicht entfernen.

Möchten Sie mehr über das Stutzen anderer Gartenpflanzen, Bäume und Sträucher erfahren? Weitere Informationen finden Sie in unserem Blog über das Stutzen. Oder möchten Sie Ihre Felsenbirne in diesem Frühjahr stutzen? Dann entdecken Sie jetzt unser Stutzsortiment für alle Notwendigkeiten.

Aktuelle Artikel

Stutzen des Japanischen Wildapfels
Das Stutzen von Sträuchern
Obstbäume schneiden für eine gesunde Ernte

Einkaufswagen

×

Product title

1 x 29,95 CHF

Zwischensumme

Ich möchte bestellen

Choose your country

  1. België België
  2. Belgique Belgique
  3. Ceska Republika Ceska Republika
  4. Deutschland Deutschland
  5. France France
  6. Italia Italia
  7. Magyarország Magyarország
  8. Nederland Nederland
  9. Österreich Österreich
  10. România România
  11. Schweiz Schweiz
  12. Suisse Suisse
  13. United Kingdom United Kingdom