Oleander Nerium rot

Nerium oleander

Oleander Nerium rot

Nerium oleander
Voller Strauß
Voller Strauß mit roten Blüten. Ein auffälliges Farbspektakel! Die Pflanze hat lederartige, dunkelgrüne Blätter. Die Blumen blühen vom Sommer bis in den Herbst.
Die Pflanze muss nicht gestutzt werden. Im Frühjahr können Sie die überstehenden Zweige kürzen. Der Oleander ist nicht winterfest. Stellen Sie die Pflanze für eine noch stärkere Blüte in die volle Sonne. Gießen Sie den Oleander regelmäßig. Der Wurzelballen darf nicht austrocknen.
Mehr lesen

Dieses Produkt ist derzeit nicht lieferbar

Dieses Produkt ist derzeit nicht lieferbar

GRATIS LIEFERUNG AB CHF 79
GRATIS LIEFERUNG AB CHF 79
EINFACH UND SCHNELL ZU HAUSE
EINFACH UND SCHNELL ZU HAUSE
DAS GRÖßTE SORTIMENT
DAS GRÖßTE SORTIMENT
Oleander Nerium rot
Oleander Nerium rot
Oleander Nerium rot
Oleander Nerium rot
Spezifikationen:
Lateinischer Name: Nerium oleander
Lieferart: Lieferung als getopfte Pflanze
Garantie: 6 Monate Wachstums- und Blühgarantie
Farbe: Rot
Standort: Volle Sonne, Halber Schatten
Grün bleibende: Ja
Blätter das ganze Jahr: Nein
Winterhärte: Nein
Selbstbestäubung: Nein
Essbar: Nein
Riechend: Herrlich duftend
Gepfropft: Nein
Schnittblume: Nein
Blüte: Juni - Oktober
Wachsende Höhe: 150 - 200 cm
Pflanzen+

Der Oleander ist eine robuste Pflanze, die den ganzen Sommer draußen bleiben kann. Nehmen Sie einen großen Blumentopf oder Pflanzkübel mit Löchern im Boden. Bedecken Sie den Boden mit Tonscherben oder einer Schicht Hydrokörner. Füllen Sie den Topf mit Blumenerde und setzen Sie den Wurzelballen auf der richtigen Höhe hinein. Füllen Sie den Topf mit Erde auf und drücken Sie die Erde gut an. Den Oleander sofort nach dem Pflanzen gießen. Stellen Sie den Topf für eine besonders üppige Blüte an einen sonnigen Standort.

Oleander kombinieren

 

Der reich blühende Oleander passt gut zu anderen Pflanzen aus dem Mittelmeerraum. Kombinieren Sie den Oleander auf Ihrer Terrasse mit Bougainvillea oder Geranien (Pelargonium).

Pflege+

Gießen Sie den Oleander regelmäßig, denn der Wurzelballen darf nicht austrocknen. An warmen Tagen den Topf in einen Untersetzer mit Wasser stellen. Verblühtes nicht abschneiden. Sie könnten nämlich auch die neuen Triebe kappen. Für eine extra üppige Blüte bis Mitte Sommer regelmäßig eine Gabe Flüssigdünger verabreichen. Ab und zu die Blätter mit der Pflanzenspritze besprühen. Trockene Luft nimmt der Oleander übel. Rückschnitt ist nicht notwendig, zu lange Zweige dürfen im Frühjahr gekürzt werden.

Oleander überwintern

Der Oleander ist zwar nicht winterhart, aber er lässt sich gut überwintern. Die immergrüne Pflanze wirft ihr Laub nicht ab. Bringen Sie die Pflanze vor dem ersten Nachtfrost an einen kühlen, hellen Standort (5-10 °C). Gießen Sie wenig, aber lassen Sie den Wurzelballen nicht austrocknen. Den Oleander im Frühling wärmer stellen und mehr gießen. Junge Pflanzen umtopfen und älteren Pflanzen eine neue Schicht Blumenerde geben. Ab Mitte Frühling kann der Oleander wieder Ihre Terrasse schmücken. Auf späte Nachtfröste achten.

Extra+

In den Mittelmeerländern wächst diese beliebte Kübelpflanze einfach wild. Wussten Sie, dass der Oleander bereits bei den alten Römern eine populäre Terrassenpflanze war? Die zierlichen Blüten sind auf vielen antiken Abbildungen zu erkennen. Alle Teile des Oleanders sind giftig: Seien Sie wachsam bei kleinen Kindern.

Einkaufswagen

×

Product title

1 x CHF 29.95

Zwischensumme

Ich möchte bestellen